Vom 13. – 17. Juli trafen sich rund 2.500 Kinder und Jugendliche zum internationalen Chorfestival der Pueri Cantores in Florenz. Auch etwa 1.200 deutsche Sängerinnen und Sänger waren mit dabei und haben ihre Eindrücke in Videos und Fotos festgehalten.
Vielen Dank an alle Chöre, die ihre Erinnerungen an das Friedensgebet, an Konzerte, Begegnungen, Gottesdienste, an offene Singen, Busfahrten und Musizieren in den Straßen und in Eisdielen mit uns geteilt haben!

Einen besonderen Dank an Christian Klenk (Eichstätter Dommusik), Niels Singer (Rottweiler Münstersängerknaben), Oliver Schwarz-Roosmann (Singschule DoReMi) und Doris Schäuble (Jugendchor Soleil), Petra Verhoeven (Jugendchor St. Remigius Düsseldorf) und Horst Berger (Jugendchor St. Oswald Buchen). Weitere Impressionen vom Festival finden sich auf den Facebook- und Instagram-Kanälen vieler weiterer Chöre (z.B. hier oder hier).

Der Jugendchor St. Oswald Buchen hat seine Eindrücke ganz besonders schön zusammengetragen:

Für die meisten Chöre begann das Festival mit einer Erkundung der Stadt …

… bevor es anschließend zur fulminanten Eröffnungszeremonie ging:

Am nächsten Morgen fand das Friedensgebet statt …

… gefolgt von den ersten Open-Air-Konzerten und Chorbegegnungen …

… und den Begegnungskonzerten in den prachtvollen florentinischen Kirchen:

Matthias Balzer rockte das offene Singen (und mit ihm der Diözesanjugendchor Trier und Lukas Stollhof am E-Piano):

Florenz verzaubert bei Tag …

… und bei Nacht:

Der nächste Tag begann mit den Nationalgottesdiensten:

Beim Abschlussgottesdienst kamen noch einmal alle Chöre zusammen:

Größten Dank dem internationalen Verband, den italienischen Gastgebern und den großartigen Engagierten aus unseren eigenen Reihen für diese wunderbaren Festivaltage: